Sonntag, 18. Februar 2007

新年快乐 - Happy New Year

Wir wünschen alles Gute zum neuen chinesischen Jahr des Schweins. Während im Rheinland die Narren los sind, wird hier das neue Jahr gefeiert.

Die Vorboten waren ja unverkennbar, als auf allen Märkten die Weihnachtsdeko gegen chinesische Glücksbringer und Lampions ausgetauscht wurde.



Rot ist ja die Farbe des Glücks und da muß man auch "drunter" passend angezogen sein!



Und in den Städten wir auch alles dekoriert und aus Pappmaché werden Szenen nachgestellt (Ähnlichkeiten mit den drei Königen sind bestimmt rein zufällig - oder ist es doch das Dreigestirn Shanghais?).



Wie wir gehört haben, ist das chinesische Neujahr ein richtiges Familienfest, und man trifft sich zu Hause in großer Runde. Am Abend vor Neujahr (quasi Silvester) wird CCTV1 geguckt und ... geballert! Da werden Raketen abgeschossen und Böller gezündet ohne Ende. Das geht bei Anbruch der Dunkelheit los und hört erst früh morgens wieder auf. Zu der ohnehin schon klaren (haha) Luft kommt dann noch der Qualm der ganzen Böller und um Mitternacht kann man kaum noch Feuerwerke erkennen, weil die Luft schon so dicht ist. Und der Lärm dabei ist unvorstellbar!


Erschrekend ist, wie die Raketen hier mitten in die Hochhäuser und von dort einfach von den Balkonen geworfen werden. Man darf sich das ganze aber nicht, wie ein schönes großes organisiertes Feuerwerk vorstellen; sondern jeder knallt und schiesst, so wie er gerade lustig ist, seine Raketen in die Luft.

Bilder machen war ziemlich erfolglos, weil die Luft so dicht war, daß man einfach nur einen hellen Schein sah. Hier ein kläglicher Versuch, der zumindest zeigt, das die Raketen kaum höher als die Häuser flogen.


Und der Neujahrstag ist auch ein richtiger Familientag und man ist unterwegs - so sind alle großen Plätze und Sehenswürdigkeiten heute total überlaufen.

Ein Reiseführer schrieb sinngemäß dazu: Wenn man als Tourist zufällig zum Chinesischen Neujahr in China sein sollte, sollte man sich am besten im Hotel einschliessen und warten bis alles vorüber ist. Naja, sooo schlimm war es nun auch wieder nicht.

In diesem Sinne, Prosit Neujahr!



P.S.: Wer mehr über den chin. Kalender wissen will, der klickt hier.

Kommentare:

car wash buddy hat gesagt…

Kung Hei fat Choi to the both of you!!!

Andreas hat gesagt…

Nach der kantonesischen Version auch auf Mandarin Kölsch: dreimol KUNG XI FA CAI Alaaf!

Going2China hat gesagt…

Hallo Andreas,

ich dachte Köln is KēLóng 科隆?

Sven hat gesagt…

Hi Ihr beiden,

so viel ich weiss is Kölle auch KēLóng... Wünsch euch ebenfalls ein frohes neues Jahr des Schweins. War "Sylvester" in Qingdao, freunde besuchen. War aber zu faul zum bloggen...

Im Sommer komm ich wohl nach Chongqing, hab mich auch noch für die Tsinghua Daxue in Beijing beworben, aber da schickt man eher die Leute der Partei hin ;-)

Viele Grüße aus Deutschland,
Sven