Freitag, 22. Juni 2007

Die Glücksbringer

Oder: Wie sieht ein Familienunternehmen aus?

Dieses Jahr ist nach dem Chinesischen Kalender das Jahr des Schweins, und somit sind alle Glückssymbole dieses Jahr Schweine. Also gab es auf diversen Märkten Schweine in allen Variationen, aus allen Materialien und vor allem in allen Farben (!) zu kaufen - in Plüsch, Plastik oder Gummi, in rot, rosa oder pink.

Und aus Glas. Da gab es einen Stand, da wurden diese Schweine on-demand hergestellt. Man konnte sich also Form und Farbkombination selber wünschen und zugucken.



Aus verschiedenfarbigen Glasstäben wurden zuerst der Körper und dann Füsse, Schnauze, das Ringelschwänzchen und natürlich die Ösen für die roten Bommel und den Aufhänger geformt.


Die Mutter im Unternehmen hat dann die roten Aufhänger und Bömmel angetüddelt.

Und der Vater war für Verpackung und Verkauf zuständig - was man als Familienoberhaupt halt so macht.

Und natürlich hat das auch ein paar Zuschauer angezogen.

Und so sehen sie fertig aus:

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hi,

das erinnert mich an meine Porzellanglöckchen mit Bömmeln, die so schön in meinem Auto klingeln;-)

Stephan

Anonym hat gesagt…

Das erinnert mich an die Porzellanglöckchen mit Bömmelchen, die so schön in meinem Auto klingeln;-)

Stephan