Mittwoch, 10. Januar 2007

Autofahrer aufgepaßt!

...oder Der 7. Sinn für's Fahren in China.

Hier ein paar Verhaltensregeln, die zum guten Ton im Chinesischen Verkehr gehören. Wie bereits erwähnt, biegt man grundsätzlich ohne zu gucken rechts herum ab. Andererseits beharrt auch niemand, der auf der eigentlichen Vorfahrtsstraße ist, auf sein Recht. Es wird zwar gehupt und geblinkt, aber man läßt gewähren.

Fußgänger, die unvorsichtigerweise die Straße überqueren wollen, werden haarscharf umfahren - und natürlich angehupt.

Überholt wird links und rechts, ggfs auch über den Standstreifen oder die Gegenfahrbahn - dabei wird meist gehupt. Vor allem der Überholende blinkt den Gegenverkehr (auf dessen Fahrbahn er ja ist) an!

Nachts fährt man ohne Licht, die anderen hupen ja, wenn sie kommen - kann man also nach Gehör fahren.

Das Motto Leben und Leben lassen funktioniert sehr gut. Wie gesagt beharrt keiner auf sein Recht, wer die Nase -sprich Stoßstange- vorne hat, fährt auch zuerst. Sehr Italienisch. Allerdings sollte man die Impulserhaltung immer im Kopf behalten, d.h. Busse und Trucks oder rasende Taxifahrer gewinnen (meist). Allerdings kann man die Chinesen mit ihren eigenen Regeln austricksen: Da die bei 50km/h meist schon im 5. Gang sind, ist da nicht viel mit Drehmoment. Also kurz Gas geben (man selber ist ja noch im 2. Gang), um in eine Lücke so zu preschen, daß man die Nase vorne hat! Dabei hilft es immer, wenn man hupt.

Man muß immer mit allem Rechnen...




Ja, auf dem oberen Bild laufen 4 Rinder über die Schnellstraße! Das können genauso aber auch Fußgänger sein, die die Autobahn überqueren wollen. Zur Sicherheit sollte man in solch einer Situation ... genau, hupen!

Große Kreisverkehre haben ihre eigenen Regeln: Jeder fährt einfach! Man kann ja hupen! Und große Kreuzungen, wo 4-spurige Straßen aufeinander treffen, haben (oft) keine explizite Vorfahrtregeln oder gar Ampeln, man fährt erst mal in die Kreuzung und guckt dann weiter. Und ... hupt!

Es gibt anscheinend einen Geheimkodex, welche Ampeln beachtet werden und welche nicht. Wird wohl nur von Druide zu Druide weitergegeben; wir sind zumindest schon an roten Ampeln angehupt worden, warum wir nicht fahren. Ampeln haben auch hin und wieder überschneidenden Grünphasen!


Apropos Verkehrszeichen: Weiß jemand, was das rechte SChild bedeuten soll?



Fazit: Das Autofahren macht einfach Spaß!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

ist doch ganz klar, das Horn ist über dem roten Strich gemalt, d.h. "immer hupen".
Gruß H.H.

Schnarchhahn hat gesagt…

Es ist nun aber nicht so, daß hier in Deutschland nicht auch jede Menge Rindviehcher auf den Straßen unterwegs sind. Über (Hängebauch-)schweine will ich mich nicht weiter äußern.